Autoeinbrüche

Fall 1
Ort: Leipzig-Mitte, Böttchergäßchen
Zeit: 05.02.2013, zwischen 12:05 Uhr und 12:15 Uhr
Aus dem Mercedes-Sprinter eines 32-jährigen Leipzigers fehlen jetzt zwei Geldbörsen. Der Nutzer hatte gerade Waren ausgeladen und zu Kunden gebracht, als ein unbekannter Langfinger einen für ihn günstigen Moment ausnutzte und die Portmonees aus dem Handschuhfach stahl. Der Schaden beträgt etwa 100 Euro.

Fall 2
Ort: Leipzig-Volkmarsdorf, Konradstraße
Zeit: 05.02.2013, zwischen 14:40 Uhr und 15:06 Uhr
Der Anzeigeerstatter (75) musste feststellen, dass die Scheibe der Beifahrerseite seines Pkw Skoda Octavia eingeschlagen und das mobile Navigationsgerät entwendet worden war. Dem Halter entstand Schaden in noch nicht bekannter Höhe.

Fall 3
Ort: Leipzig-Grünau, Ludwigsburger Straße
Zeit: 05.02.2013, zwischen 14:45 Uhr und 16:10 Uhr
Der Nutzer (36) eines Firmenfahrzeuges hatte den Pkw Skoda Octavia ordnungsgemäß gesichert auf einem Parkdeck im Allee-Center abgestellt. Während dieser Zeit brach ein unbekannter Täter das Schloss der Fahrertür auf und stahl eine Geldbörse samt Tankkarte, ein Handy sowie verschiedene Kundenkarten. Der Diebstahlschaden wurde mit etwa 180 Euro, der Sachschaden mit ca. 100 Euro beziffert.

Fall 4
Ort: Leipzig-Südvorstadt, Alfred-Kästner-Straße, zwischen Arthur-Hoffmann-
Zeit: 05.02.2013, zwischen 17:20 Uhr und 18:00 Uhr
Dem Nutzer (36) eines Pkw VW Polo wurde der Rucksack aus dem Fußraum der Beifahrerseite gestohlen. So wechselten eine Geldbörse mit etwa 25 Euro, diverse Dokumente, wie Personalausweis, Führerschein, EC- und Kreditkarten, Fahrzeugschein, ein Bibliothekausweis sowie eine Flasche Wein den Besitzer. Der Geschädigte war für etwa 40 Minuten bei einem Bekannten, hatte das Auto ordentlich verschlossen. Als er es wieder nutzen wollte, musste er feststellen, dass die Fahrertür zwar geschlossen, aber nicht mehr verschlossen war. Die Höhe des Diebstahlschadens wurde mit etwa 30 Euro angegeben.

Zu allen Fällen haben Polizeibeamte die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)