Fünf Unfälle auf eisglatter Straße

Lößnitz – (Kg) Insgesamt fünf Unfälle mit acht beteiligten Fahrzeugen innerhalb von fünf Minuten ereigneten sich am Mittwoch früh, gegen 5.50 Uhr, im Bereich Hospitalstraße/Zwönitzer Straße. Die Straße war winterglatt. Der entstandene Sachschaden bei den fünf Unfällen beziffert sich insgesamt auf ca. 27.000 Euro.

Zuerst befuhr der 24-jährige Fahrer eines Pkw Ford die Gefällestrecke der Hospitalstraße aus Richtung Zwönitzer Straße in Richtung B 169. In Höhe des Hausgrundstücks 4 geriet der Pkw ins Schleudern und stieß leicht gegen eine Mauer. Dabei entstand am Pkw Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro. Ob Schaden an der Mauer entstand, ist derzeit unklar.

Unmittelbar darauf befuhr der 54-jährige Fahrer eines Pkw VW die Zwönitzer Straße in Richtung Hospitalstraße und der VW geriet auf der Gefällestrecke ins Rutschen. Erst in Höhe des Hausgrundstücks 10 kam der VW auf der Hospitalstraße zum Stehen. Die nachfolgende Fahrerin (33) eines Pkw Ford kam auf der glatten Straße nicht rechtzeitig zum Stehen und rutschte gegen das Heck des VW. Bei diesem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen jeweils Sachschaden in Höhe von ca. 1 000 Euro.

Auch ein Iveco-Transporter (Fahrer: 43) geriet auf der Gefällestrecke der Zwönitzer Straße ins Rutschen und kam in Höhe des Hausgrundstücks 1 zum Stehen. Ein  nachfolgender Pkw Mitsubishi (Fahrer: 49) rutschte gegen den Transporter, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand.

Dann kam ein Pkw Seat (Fahrer: 57) auf der Gefällestrecke ins Schleudern und streifte den verunglückten Iveco. Danach schleuderte der Seat weiter gegen den bereits verunglückten Ford der 33-Jährigen sowie gegen einen in Höhe Hospitalstraße 4 stehenden Pkw Renault (Fahrer: 44) und drückte beide noch gegen eine Mauer. Bei diesem Unfall entstand an den drei Pkw Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro.

Zuletzt rutschte noch ein weiterer Pkw (Typ derzeit nicht bekannt) gegen den in Höhe Zwönitzer Straße 1 bereits verunglückten Pkw Mitsubishi, der erneut gegen den Iveco-Transporter geschoben wurde. Der Transporter rutschte durch den Anstoß über eine längere Strecke in Richtung Hospitalstraße und beschädigte dabei einen Gartenzaun, überfuhr zwei Verkehrszeichenträger und stieß gegen die in Höhe der Hospitalstraße 4 stehenden, zuvor verunglückte Seat und Renault. Insgesamt entstand bei diesem Unfall Sachschaden in Höhe von ca. 12.500 Euro.

Verletzt wurde bei allen fünf Unfällen niemand.