Fahndungstreffer

Ort: Leipzig Zentrum, Nürnberger Straße
Zeit: 06.02.2013, 15:25 Uhr
In den Mittwochnachmittagsstunden führten Einsatzbeamte der PolizeidirektionLeipzig im Zuge ihrer Streifentätigkeit eine Fahrzeugkontrolle von einem PkwAudi durch. Den Beamten fiel dieser auf, weil der Pkw verbotswidrig in dieBrüderstraße abbog. Aus diesem Grund entschlossen sich die Beamten zueiner Fahrzeugkontrolle. Am Steuer saß ein 35-jähriger Leipziger. Er konntekeinerlei Papiere zum Fahrzeug bzw. zu seiner Person vorweisen. Im Fahrzeuglag offen ein Butterflymesser. Dem 35-Jährigen wurde der Verstoß gegen dasWaffengesetz mitgeteilt. Bei der Kontrolle des Fahrzeuges fanden die Beamtenzwei Kennzeichentafeln. Bei der Überprüfung dieser konnten sie dem vor Ortbefindlichen Audi zugeordnet werden. Der Audi wurde mit den im Kofferraumentdeckten Kennzeichentafeln am 2. Februar 2013 in Leipzig gestohlen.Außerdem lag im Pkw eine Geldbörse mit Ausweispapieren, die dem 35-jährigen Fahrer nicht gehörte. An der Innenseite der Frontscheibe vom Audisteckte eine grüne Umweltplakette mit einem vollkommen anderenKennzeichen. Nach Überprüfung der aufgefundenen Ausweispapiere und derUmweltplakette konnten zwei weitere Einbruchdiebstähle von PKWszugeordnet werden. Dies sollte aber noch nicht das Ende sein. Die am PkwAudi angebrachten Kennzeichentafeln stammten ebenfalls aus einemKennzeichendiebstahl von einem fahndungsfreien Pkw Audi. Bei der weiterenDurchsuchung des Fahrzeuges stellten die Beamten ein kleines Tütchen mitbetäubungsmittelähnlicher Substanz fest. Dem 35-Jährigen wurde nun dievorläufige Festnahme ausgesprochen. Beim Verbringen ins Polizeigewahrsamstellten die Polizisten fest, dass der Leipziger einen sehr unsicheren Ganghatte. Im Zentralen Polizeigewahrsam wurde dieser sehr renitent gegenüberden Beamten. Am heutigen Tag erfolgt die Haftprüfung. Gegen den 35-jährigenLeipziger ermittelt die Polizei wegen des Verdachtes des Autodiebstahles,zweifachen Pkw- Einbruchsdiebstahl, Kennzeichendiebstahls/ Urkundenfälschung,Fahren ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Waffengesetz,Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Fahrens unter Betäubungsmittel.Der 35-Jährige ist kein Unbekannter bei der Polizei, erst im September 2012 wurde er aus der Haft entlassen. Er war in der Vergangenheit wegen verschiedenster Delikte bei der Polizei in Erscheinung getreten. Zum jetzigen Zeitpunkt erfolgt die Haftprüfung. (Ba)