Kleinstkind bei Verkehrsunfall verletzt

Zwickau – (gk) Weil ein Fußgänger am Mittwochabend das Farbzeichen „Rot“ der Ampel ignorierte und die Bosestraße überquerte, musste ein Linienbus Daimler-Benz eine Gefahrenbremsung einleiten. Einen Zusammenstoß konnte der 55-jährige Busfahrer verhindern, jedoch stürzte im Bus ein Kinderwagen mit einem 20 Monate alten Mädchen um. Das Kleinstkind wurde leicht verletzt zur Beobachtung in einem Krankenhaus aufgenommen. Gegen den 58-jährigen Fußgänger, bei welchem knapp 1,9 Promille Alkohol in der Atemluft festgestellt wurden, wird nun ermittelt.