13. Februar in Dresden – GRÜNE unterstützen demokratischen Protest gegen Nazis

Dresden. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen unterstützen auch in diesem Jahr den friedlichen Protest der Dresdnerinnen und Dresdner gegen die unsägliche Geschichtsverdrehung der Neo-Nazis am 13. Februar. Dazu erklärt Claudia Maicher, Vorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Sachsen:

"Wir wollen mit unserer Präsenz auf der Straße das Engagement der demokratischen Kräfte in Sachsen stärken. Solange die Nazis den 13. Februar in Dresden instrumentalisieren, solange ist entschiedenes Entgegentreten in Sicht- und Hörweite notwendig. Kriminalisierung von Protest ist der falsche Weg. Es ist Aufgabe aller Demokratiefreunde mit friedlichem Protest den Nazis die Lust am Marschieren zu nehmen. Wir werden auch in diesem Jahr zeigen, dass rechtes Gedankengut, Intoleranz und Rassismus auf unseren Straßen keinen Platz haben."

Gemeinsam mit der Landesvorsitzenden Claudia Maicher werden die Vizepräsidentin des Thüringer Landtages und GRÜNEN-Bundesvorstandsmitglied Astrid Rothe-Beinlich, die sächsischen Bundestagsabgeordneten Monika Lazar und Stephan Kühn sowie die Landtagsabgeordneten Antje Hermenau, Johannes Lichdi, Eva Jähnigen und Karl-Heinz Gerstenberg an den Demonstrationen engagierter Bürgerinnen und Bürger gegen den Naziaufmarsch teilnehmen und sich der Menschenkette anschließen.

 
Pressemitteilung 2013-11 vom 08.02.2013

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News