15-Jähriger mit Opas Auto auf Spritztour

Weißwasser, Karl-Liebknecht-Straße
07.02.2013, 23:45 Uhr
Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Weißwasser staunte Donnerstagabend nicht schlecht, als sie kurz vor Mitternacht auf der Karl-Liebknecht-Straße zu einem Verkehrsunfall kamen. Ein Ford war auf winterlicher Fahrbahn gegen einen Betonmasten gerutscht. Der Fahrer am Steuer des Autos war doch arg jung. Ein 15-Jähriger hatte sich heimlich die Fahrzeugschlüssel seines Großvaters „ausgeliehen“ und war mit dessen Auto zu einer Spritztour aufgebrochen. Diese nahm vor dem Mast am Straßenrand ein unfreiwilliges Ende. Der Junge blieb unverletzt und wurde zurück zu seinen Großeltern gebracht. Diese wurden durch die Polizisten geweckt und waren wenig erfreut über die Aktivität ihres Enkels. Der entstandene Schaden hält sich in Grenzen: am Ford sind es etwa 200 Euro, der Betonmast hat nur leichte Schrammen davongetragen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen den jungen Mann wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (tk)