Linienbus landet im Wartehäuschen

Zwickau – (rl) Wegen Straßenglätte ist am Freitagnachmittag ein Linienbus in ein Wartehäuschen geschleudert, wobei eine Frau leicht verletzt wurde. Der 42-jährige Busfahrer war auf der Lengenfelder Straße stadteinwärts unterwegs. An der Haltestelle Damaschkestraße fuhr er in die Busbucht ein und bremste den Bus ab. Das Heck des Busses brach aus, der Fahrer verlor die Kontrolle und krachte in das Wartehäuschen. Eine 20-Jährige, die im Wartehäuschen saß und auf den Bus wartete, reagierte geistesgegenwärtig und rettete sich mit einem beherzten Sprung über die Sitzgruppe. Sie zog sich leichte Verletzungen zu, die ambulant vor Ort behandelt wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.