Brand in Sauna – Keller komplett verqualmt

Zwickau – (rl) Nach einem Saunabrand musste am Samstagnachmittag ein 48-jähriger Mann mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Gegen 16 Uhr nahm er den Saunaofen, der sich im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Werdauer Straße befand, in Betrieb. Einige Zeit später bemerkte er eine starke Rauchentwicklung und stellte fest, dass der Ofen Feuer gefangen hatte. Um den Rauch zu beseitigen, öffnete er die Fenster. Er atmete dabei viel Qualm ein, sodass eine Rauchgasvergiftung nicht ausgeschlossen werden konnte. Vier weitere im Haus befindliche Personen konnten, nach dem sich der Qualm verzogen hatte, wieder dorthin zurückkehren. Im Keller kam es zu starken Verrußungen. Die abschließende Brandursache sowie die Höhe des Sachschadens sind noch unbekannt.