SPD Sachsen vor Mitgliederentscheid zur geplanten Verfassungsänderung

Der Landesvorstand der SPD Sachsen hat auf seiner heutigen Sitzung die Durchführung eines Mitgliederentscheides beschlossen. Mit 17 Ja-Stimmen und nur einer Gegenstimme sprach sich der Vorstand dafür aus, die Mitglieder zur Haltung der sächsischen SPD bei der geplanten Verfassungsänderung zu befragen. Die Verfassungsänderung sieht unter anderem die Einführung eines Neuverschuldungsverbotes vor. Der Mitgliederentscheid, der gleichzeitig der erste in der Geschichte der SPD Sachsen ist, soll bis zum 8. April abgeschlossen sein.

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.