Wemio versorgt nachhaltig mit Ökostrom

Seit über 20 Jahren beliefert die WEMAG AG Privathaushalte und Gewerbekunden mit günstigem Strom und speist seinen günstigen Ökostrom ins bundesdeutsche Stromnetz ein und liefert ebenfalls Gas und bietet Serviceleistungen an. Deutschlandweit beziehen 150.000 Haushalte ihren Strom von der WEMAG AG. Mit dem wemio-Strom ist Produkt geschaffen worden, dass seine Energie aus reinen Ökokraftwerken bezieht, die von der WEMAG mit finanziert werden. In Mecklenburg-Vorpommern und Neubrandenburg werden ebenfalls viele Projekte für den Arten- und Naturschutz gefördert, um damit auch eine Verantwortung gegenüber der Umwelt zu tragen. Der norddeutsche Stromanbieter hat es sich zur Aufgabe gemacht, noch mehr Haushalte mit sauberem und naturerhaltenden Strom und Gas zu beliefern.

Die WEMAG AG bietet mit wemio.de Strom aus erneuerbaren Energien an und setzt sich ebenso für die Nachhaltigkeit in der Umwelt an. Mit dem neuen Produkt „wemio-waldgas“ möchte der Anbieter nicht nur günstiges Erdgas an seine Kunden liefern, sondern gleichzeitig auch noch etwas für den Klimawandel tun. Seit 2011 erwirbt die WEMAG für jeden Kunden, der sein Erdgas bei ihnen bezieht eine Waldaktie. Diese Waldaktien zu je 10 Euro benutzt der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern, um damit neue Wälder anzulegen und Bäume aufzuforsten. Pro Aktioe werden 10 Quadratmeter Wald gepflanzt. Der Wald hat vielseitigen Nutzen für die Umwelt. Zum einen schützt er bei starken Regenfällen vor Hochwasser, zum anderen bindet er das CO2, welches für den Klimawandel mit verantwortlich ist. Gegen Ende der Wachstumsphase wird der WEMAG-Kundenwald 18.500 Tonnen CO2 gespeichert haben und damit nachhaltig auf das Klima einwirken können. Auch jetzt wird für jeden Neukunden eine neue Waldaktie erworben, um weiterhin neuen Wald anzupflanzen. Die WEMAG setzt sich ebenfalls noch für andere Projekte ein, um das CO2 zu verringern. Mit dem Ökoaktivgas werden von jeder Kilowattstunde 0.27 cent weitere Projekte gesponsert, weshalb das Unternehmen auch ausgezeichnet wurde.
Neben Erdgas bietet das Unternehmen auch günstigen Ökostrom, der zu 100 Prozent aus CO2-freien Energieanlagen gewonnen wird. Deswegen erhielt die WEMAG AG auch ein Zertifikat des TÜV Nord, sowie den 1. Platz beim Ökotest mit dem Testergebnis „sehr gut“ unter 73 Ökostromanbietern. Auch hier leisten die Verbraucher einen Beitrag mit jeder verbrauchten Kilowattstunde. Von Privatverbrauchern werden 2 cent pro verbrauchter Kilowattstunde in den Bau neuer Stromkraftwerke investiert, die nur durch erneuerbare Energien betrieben werden. Dadurch soll die Energiewende schneller herbeigeführt werden und auch die der CO2 Verbrauch in Zukunft sinken. Mit dem Bau dieser Ökokraftwerke ist es außerdem möglich auch in Zukunft mehr Strom aus sauberen und erneuerbaren Energiequellen zu gewinnen.

Interessierte Neukunden können auf der Website www.wemio.de sich informieren, ob wemio-Strom auch zu ihnen geliefert werden kann und wie hoch die Kosten ausfallen würden. Hinzu kommt eine Beratung durch den WEMAG AG Kundendienst.