Sachsen hat genug abgebaut – Komm zur Demo gegen das Abbaggern

Dresden. Ein Loch größer als die Altstadt – am Samstag, dem 14. September, findet in Dresden die Demo für die Energiewende, den Schutz des Klimas und den Erhalt von Natur und Dörfern. Es ist wichtig gerade jetzt ein starkes Zeichen zu setzen.

Wir brauchen so schnell wie möglich ein Bekenntnis von Sachsens Regierung zur Energiewende und eine verstärkte Förderung der Erneuerbaren Energien. Sonst verlieren noch mehr Menschen ihre Heimatorte und werden umgesiedelt. Sonst wird unnötig noch mehr Natur zerstört. Mit dieser Demo soll dem Wahnsinn des Braunkohleabbaus in Sachsen ein Gesicht gegeben werden. Dafür wirst Du gebraucht, auch wenn Du vielleicht nicht persönlich betroffen bist.

Wir GRÜNEN fordern den Braunkohlestopp schon seit langer Zeit. Deswegen geht es eine Woche vor der Bundestagswahl auch um ein starkes GRÜNES Zeichen.

*****

//DATUM: 14.09.2013

//DEMO: 11.00 Uhr ab Schlesischen Platz, Bahnhof Dresden Neustadt bis
zum Theaterplatz

//KUNDGEBUNG: 13.00 Uhr auf dem Theaterplatz. Dort freuen wir uns auf den Auftritt von Uwe Steimle (Kabarettist und Schauspieler) und gehen der Bedrohung der Semperoper durch einen Tagebau auf den Grund.

//VERANSTALTER: Aktionsbündnis ‚Strukturwandel jetzt- Kein Nochten II‘ in Kooperation mit dem BUND Dresden, der Grünen Liga, der Klima-Allianz Deutschland, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE, dem Elbland-Forum e.V., PRENAC & der Klinger Runde

//WEBSEITE: Hier gibt es mehr Infos…

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News