Aktionswoche für faire Mieten

Am 12. September startet die GRÜNE Aktionswoche gegen steigende Mietpreise und für bezahlbares Wohnen. In einem als Ein-Zimmer-Appartement umgestalteten Bauwagen weisen wir auf die drastisch gestiegenen Mietpreise in Dresden hin.
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN setzen sich für eine "Mietpreisbremse" ein. Wohnen soll für alle bezahlbar bleiben. Die regelmäßige Erhöhung der ortsüblichen Vergleichsmieten soll auf 15 Prozent in vier Jahren begrenzt werden. Heute sind Erhöhungen um 20 Prozent in drei Jahren möglich. Damit wird flächendeckend die Erhöhung der Bestandsmieten gebremst. Die Kosten der Energiewende sollen fair verteilt werden. Gebäudesanierungen sollen Bewohner von steigenden Heizkosten entlasten und sind zugleich ein Konjunkturprogramm für Mittelstand und Arbeitsplätze.

Beim Auftakt der Aktionswoche am Donnerstag (11 Uhr am Albertplatz Dresden) sind auch die beiden Bundestagsabgeordneten und sächsischen Spitzenkandidaten der GRÜNEN Monika Lazar und Stephan Kühn dabei.

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News