Jurk: „Schröpfkelle Wasserentnahmeabgabe ist mittelstandsfeindlich und juristisch fragwürdig“

Thomas Jurk, energiepolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, erklärt:

„Seit dem 1. Januar 2013 müssen sächsische Betreiber von Wasserkraftanlagen eine Wasserentnahmeabgabe zahlen. Diese ist mittelstandsfeindlich und bedroht die Existenz von mehr als 300 Wasserkraftanlagen in ganz Sachsen.

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.