Dulig: „Sächsische CDU erhält Nachhilfe in Sachen Mindestlohn“

Zu Aussagen des ehemaligen Vorsitzenden der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Friedrich Merz, auf einer Wahlveranstaltung der CDU-DirektkandidatenArnold Vaatz und Andreas Lämmel am gestrigen Donnerstag äußert sich der SPD-Landesvorsitzende Martin Dulig wie folgt:

„Es ist erstaunlich, dass selbst der ehemalige Wirtschaftsexperte der CDU, Friedrich Merz, der sächsischen CDU Nachhilfe in Sachen Mindestlohn und Steuererhöhungen geben muss.

Den ganzen Beitrag lesen auf: SPD Sachsen – Anpacken. Für Sachsen.