Partnersuche im Internet

Aufgeschlossen wie wir heute sind, sind wir nicht mehr peinlich berührt, wenn das Thema Partnersuche im Internet zur Sprache kommt. Seitdem uns das Netz alle Möglichkeiten bietet, ist es nicht ungewöhnlich, dass der Markt mit Partnerbörsen überschwemmt wird. Neben Senioren hat sich aber eine weitere Altersgruppe etabliert: Junge Erwachsene. Denn auch sie haben oft Problem beim Finden des richtigen Partners.
Der erste Kuss, die erste Beziehung, der erste gemeinsame Urlaub ohne Eltern – für Viele scheint das zur Normalität des Erwachsenwerdens zu gehören. Für viele junge Menschen ist das aber nur ein Wunschszenario: Sie verpassen in der Pubertät und sogar noch in den späten Jugendtagen in Liebesdingen den Anschluss. Dass die meisten so wenig darüber wissen, liegt daran, dass die „absoluten Beginner“, wie Menschen ohne Liebeserfahrung genannt werden, in der Öffentlichkeit dieses Thema scheuen. „Schließlich entwickeln sich auch Hemmungen, wegen der fehlenden Erfahrung und man grenzt sich immer weiter aus. Es gibt relativ viele, so genannte „Jungfrauen“ unter den Männern und Frauen, die auch in der dritten Lebensdekade noch keine Intimkontakte hatten“, heißt es auf der Seite hausarzt-partnersuche.de von Dr. med. Wolfgang Prändl. Aus Angst, im Freundes- und Bekanntenkreis (oder auch von Arbeitskollegen) verspottet zu werden, sagen die „absoluten Beginner“ oft nichts, wenn das Thema auf Liebesthemen gelenkt wird. Oder sie erfinden Ausreden.

Auch Studenten, Azubis und Berufseinsteiger bleiben oft einsam
Aber auch Studenten oder Auszubildende, die in frühen Jahren durchaus Liebeserfahrungen gesammelt haben, sind oft einsam. Das regelmäßige Partymachen oder Ausgehen, um potenzielle Partner kennenzulernen, sprengt für Manchen oft den finanziellen Rahmen. Und auch die Zeitknappheit ist ein Faktor, der die Suche behindert. Bei jungen Berufseinsteigern zeigt sich das gleiche Bild. Zwischen Job, Überstunden, Treffen mit Freunden und Feierabendentspannung gestaltet sich die Partnersuche schwer. Nicht immer finden sie am Arbeitsplatz den Traumpartner, und im Bekanntenkreis sind viele schon vergeben oder befinden sich in der Familienplanung. Für diese drei Gruppen der jungen Singles ist eine Online-Partnerbörse oft eine der wenigen (oder gar die einzige) Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme.
Kennenlernen via Internet hat sich etabliert
Die Anmeldezahlen und regelmäßige Erfolgsmeldungen geben professionellen Partneragenturen wie Parship Recht: Der Trend geht zum Online-Flirten mit der Absicht, eine Beziehung einzugehen. Unseriöse Singlebörsen hingegen sind in den letzten Jahren bei jungen Menschen, die langfristig eine Zukunft mit Partner einplanen, unbeliebt geworden. Das Spektrum bei Partneragenturen ist dennoch breit gefächert. Aller Bevölkerungsschichten und Berufsgruppen können miteinander interagieren – sofern ihre Persönlichkeiten zueinander passen, ob Yuppie, Abiturient, Azubi, erfolgreicher Jungunternehmer oder Tagträumer, spielt dabei keine Rolle. Wie schnell es manchmal mit dem Finden des Partner gehen kann, beweisen die „Parship Liebesgeschichten“, bei denen vor allem junge Singles ohne einen Einblick in ihre Partnersuche geben: