Leipzig: Weltoffen und tolerant

Mit Kisten voller Spielsachen, Bastelutensilien, Kinderkleidung und Geldspenden machten sich diese Woche die Leipziger GRÜNEN um die Bundestagsabgeordnete Monika Lazar, Landessprecherin Claudia Maicher, Landtagsabgeordnete Gisela Kallenbach und Parteiratsmitglied Stefanie Gruner in die Flüchtlingsunterkunft in der Leipziger Riebeckstraße auf. Im Gepäck waren auch Malerzubehör, Möbel und Werkzeug, um das Spielzimmer für die Kinder von geflüchteten Familien zu verschönern.

Nach getaner Arbeit führte der Leiter der Gemeinschaftsunterkunft, Alexander Brajer, durch das großflächige Gelände mit verschieden Wohn- und Arbeitsbereichen, Spendenräumen für Kleidung und Gebrauchsgegenständen sowie dem im Sommer angelegten Gemeinschaftsgarten. Dieser wird von den Bewohnerinnen und Bewohnern aus mehr als einem Dutzend verschiedener Nationen – aus der Kaukasusregion, Syrien, Nordafrika und dem Balkan – selbst bewirtschaftet.

Willkommen zu sagen, war das Ziel der Spenden- und Hilfsaktion. Menschen, die vor Lebensbedrohung und Verfolgung zu uns kommen, sollen sich hier wohlfühlen können. Praktische Hilfe, Begegnung und Interesse am Leben der Flüchtlinge inmitten unserer Städte schafft Toleranz. Das anzustoßen und auch andere Leipziger und Leipzigerinnen dazu zu ermuntern wäre ein schönes Ergebnis der Aktion.

Claudia Maicher

Den ganzen Beitrag lesen auf: Grüne Sachsen News