Zoll und Bundespolizei finden 170 Gramm Crystal bei einem 24-jährigen Ost-thüringer in Johanngeorgenstadt

Rauschgiftspürhund „Storm“ gibt den entscheidenden Hinweis
Bereits am Montag fand der Zoll im PKW eines 24-jährigen Thüringers aus dem Landkreis Altenburger Land 170 Gramm Crystal.
Bei einer gemeinsamen Kontrollaktion von Bundespolizei und Zoll stoppten Bun-despolizisten den PKW des Thüringers gegen Mittag an einem grenzüberschreiten-den Waldweg bei Johanngeorgenstadt.
Während der anschließenden Zollkontrolle, bei dem die Beamten des Hauptzollam-tes Erfurt den Rauschgiftspürhund „Storm“ einsetzten, zeigte dieser durch sein Ver-halten im Kofferraum des Fahrzeuges seinem „Herrchen“ an, dass sich im Fahrzeug illegale Drogen befinden könnten.
Daraufhin kontrollierten die Zöllner das Auto genauer und fanden hinter der Seiten-verkleidung im Kofferraum eine Socke, in der sich zwei Cliptütchen mit insgesamt 170 Gramm Crystal befanden. Die Cliptütchen waren nochmals in Zellstoff eingewi-ckelt.
Das Crystal wurde beschlagnahmt. Gegen den 24-jährigen Thüringer leiteten die Beamten ein Strafverfahren wegen des Verdachts der ungenehmigten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ein.
Das Zollfahndungsamt Dresden übernahm die weiteren Ermittlungen.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz erließ das zuständige Amtsgericht am Dienstag Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter.
Im Falle einer Verurteilung erwartet ihn eine mehrjährige Haftstrafe.