Ostklassiker in der community4you ARENA: CFC trifft auf HFC

Für die Mission Klassenerhalt müssen unsere Himmelblauen am Sonntag gegen Halle ran. In der englischen Woche gab es zu Beginn einen Dämpfer bei der Auswärtsniederlage in Köln. Jetzt soll zuhause wieder gepunktet werden – und das bei einem echten Ostklassiker.
Der Anpfiff zum 29. Spieltag in der 3. Liga-Saison 17/18 ertönt um 14 Uhr in der community4you-Arena. Schiedsrichter der Partie wird Daniel Siebert sein. An den Seitenlinien werden ihn Jonas Schieder und Christoph Schwarzmann unterstützen.
Halle mit dem sehr kraftvollen Fußballspiel
Mit dem Halleschen FC kommt der aktuell Tabellensechzehnte in die community4you-Arena. Im Hinspiel gelang unseren Himmelblauen noch der bisher letzte Auswärtserfolg – und mit 3:0 auch noch der höchste Sieg überhaupt in dieser Drittligasaison.
Das soll jetzt wieder klappen, auch wenn das Spiel gegen Halle eine besondere Brisanz hat.
Beide Mannschaften sind im unteren Tabellenfeld, unser CFC musste zuletzt eine 0:3-Niederlage bei Fortuna Köln hinnehmen und als Ostduell verspricht das Match auch auf den Rängen heiß zu werden.
Unser Cheftrainer David Bergner weiß außerdem um die Qualitäten in den Reihen von Halle:
Der HFC ist nominell eine extrem gute Mannschaft. Sie haben mit Fennell, Gjasula, Zenga, mit Fetsch, Franke, mit Kleineheismann schon sehr, sehr viele Säulen. Dazu noch mit Toni Lindenhahn einen, der schon seit Ewigkeiten in dem Verein ist, der sein Leben für den Verein geben würde. Es ist eine sehr stabile Mannschaft, die sehr gut gegen den Ball arbeitet; einen sehr, sehr kraftvollen Fußball spielt.
Halle hatte sich nach drei Niederlagen am Stück in dieser englischen Woche einen kleinen Brustlöser erarbeitet: einen 1:0 Heimsieg gegen die ebenfalls abstiegsbedrohte zweite Mannschaft von Werder Bremen. Getroffen hatte der von David Bergner angesprochene Klaus Gjasula.
Der Hallenser Kapitän ist unter HFC-Coach Rico Schmitt gesetzt und verwandelte einen Handelfmeter zum Endstand gegen die Bremer. Durch den Sieg hat der kommende Gegner 32 Punkte auf dem Konto und damit zehn mehr als unser CFC. Den Klassenerhalt haben damit aber selbst die Gäste aus Halle nicht sicher, weswegen ein erbitterter Kampf um weitere Punkte gegen den Abstieg bevorsteht.
CFC will mit lautstarker Unterstützung Heimstärke nutzen
Zuhause haben sich unsere Himmelblauen zuletzt gut präsentiert – zwei Siege konnten gefeiert werden. Nach Jena und Unterhaching soll nun auch gegen Halle gezeigt werden, wer das Heimrecht hat. Für Cheftrainer David Bergner wird es in jedem Fall ein kampfbetontes Duell:
Es ist Abstiegskampf im März – da geht es immer ordentlich zur Sache. Wir werden viele Fouls sehen, wir werden viele Zweikämpfe sehen. Wir haben ein Spiel, das wichtig ist – das immens wichtig ist. Einfach auch, um nochmal ein Zeichen zu setzen, dass wir da sind. Ich glaube an die Mannschaft. Selbst am Mittwoch in Köln haben wir richtig ordentliche Passagen gehabt in dem Spiel. Aber wir machen uns leider hinterher die Arbeit immer kaputt, indem wir individuelle Fehler haben, die wir nicht korrigieren können. Die entscheidende Frage ist, ob man jetzt so stabil ist im Kopf, dass man diese Gegebenheiten, die außenrum sind – Tore, Punkte, Verein – ausblenden kann. Und das ist die Frage, die wir am Sonntag beantworten müssen.
Mentalität, Zweikampfstärke und Konzentration: damit will die Elf von David Bergner am Sonntag gegen Halle bestehen. Kadertechnisch hat sich nach dem Ausfall von Innenverteidiger Markus Hoffmann zum Glück nicht viel verändert. Björn Kluft fiel zwar noch am Mittwoch nach einem Magen-Darm Infekt und den dadurch fehlenden Trainingseinheiten aus, könnte jedoch für Sonntag wieder zur Verfügung stehen. Hier will Bergner noch das Abschlusstraining abwarten. Auch Tom Baumgart, der sich vor einer knappen Woche noch einen Schlag auf’s Bein bekommen hatte und dennoch in Köln auf die Zähne gebissen hat, meldete sich bereits am Donnerstag beschwerdefrei zurück. Für den Cheftrainer ist jeder immer eine Alternative. Wichtig sei, dass sie die Zeichen der Zeit erkannt haben und sich links und rechts auf dem Platz nicht ablenken lassen.
Die Bilanz
Wenn es ein Drittligateam gibt, mit welchem sich unser CFC schon häufig messen musste, dann ist es der Hallesche FC. Ganze 73 Mal trafen beide Teams bereits aufeinander. Und ausgeglichener könnte die Statistik nicht sein: 22 Siege für den CFC, 22 Siege für den HFC und 29 Unentschieden.
Zuhause gingen unsere Himmelblauen dreizehnmal als Sieger vom Platz – zuletzt am 25.10.2015 mit einem 3:1. In der letzten Saison sahen die Zuschauer ein 1:1 Unentschieden in der community4you-Arena.
Die Quote bei bwin – Hauptpartner der 3. Liga – für einen Heimsieg unseres CFC liegt bei 2.30.
Tickets
Unsere Himmelblauen brauchen eure Unterstützung im Kampf um den Klassenerhalt! Tickets für das Spiel gegen den Halleschen FC gibt es hier im Online-Ticketshop, im CFC-Fanshop in der community4you-Arena und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Sollte es mit dem Stadionbesuch nicht klappen, kann die Partie über unseren Twitter Liveticker verfolgt werden.

Den ganzen Beitrag lesen auf: Der CFC-Newsticker