Polizeiticker Polizei 54-Jähriger tot in der Prießnitz gefunden

In der Prießnitz, im Bereich der Stauffenbergallee, ist am Mittwochmittag gegen 11.30 Uhr die Leiche eines 54-jährigen Dresdners gefunden worden. Wie die Beamten mitteilten, war der Mann wahrscheinlich von einer Brücke in die Prießnitz gestürzt. Anhaltspunkte für eine Straftat lägen

Citynews Staatliche Kunstsammlungen Dresden Mit Lappen Pinseln und Pinzetten zum Großputz

Mit Lappen, Pinseln und Pinzetten säubern Reinigungskräfte und Restauratoren momentan die Porzellansammlung und die Gemäldegalerie Alte Meister. Ulrich Pietsch, Direktor der Porzellansammlung, über die Gründe der Putzaktion: „Jeder der 186.000 Besucher brachte 2010 bei seinem Besuch Staub mit ins Haus.

Polizeiticker Zoll-Spürhund erschnüffelt Drogen-Versteck in Getränkedose

Dank Drogen-Spürhund Elli hat der Zoll am vergangenen Freitag einen tschechischen Rauschgift-Schmuggler überführt. Der 32-Jährige war von den Beamten auf dem Parkplatz Breitenau auf der A17 kontrolliert worden. Bei der Überprüfung des Autos schlug Hund Elli bei zwei Getränkedosen an.

Polizeiticker Überfall auf Verkäufer 17-Jähriger stellt sich der Dresdner Polizei

Nach einem Überfall auf zwei Verkäufer im Februar 2010 hat sich nun ein 17-jähriger Freitaler bei der Polizei gestellt. Wie die Beamten am Mittwoch mitteilten, hatte der junge Mann zusammen mit einem Komplizen am Rande des Fußballspiels VfL Osnabrück gegen

Citynews Leibniz-Institut IFW investiert 5 Millionen Euro in Neubau an der Helmholtzstraße

Das Leibniz-Institut für Festkörper- und Werkstoffforschung (IFW) an der Helmholtzstraße investiert in den nächsten zwei Jahren mehr als 5 Millionen Euro in ein Bürogebäude mit Technikum, teilte der Kaufmännische Vorstand und Direktor des Instituts Dr. h.c. Rolf Pfrengle am Dienstag

Citynews Elbepegel sinkt unter 6 Meter – Alarmstufe 3 für Dresden ist aufgehoben

Der Wasserstand der Elbe in Dresden hat am Mittwoch die Marke von 6 Metern unterschritten. Am Abend wurden nur noch 5,87 Meter gemessen. Das Umweltamt hob daraufhin die bisher geltende Alarmstufe 3 auf. Für Dresden gilt jetzt Stufe 2. Diese

Fischer: Macht der Verbraucher vs. Lebensmittelsicherheit

Sebastian Fischer MdL: Verbraucher hat Macht im Portemonnaie Dresden. In der Landtagsdebatte am gestrigen Mittwoch, um die Lebensmittelsicherheit in Sachsen, hat der CDU-Landtagsabgeordnete Sebastian Fischer an die Macht der Verbraucher erinnert. CDU-Verbraucherschutzexperte Sebastian Fischer MdL: „Bewusste Ernährung mit Qualität muss

Clauß: „www.lebensmittelwarnung.de kommt“ – Dioxin-Skandal

Dresden. Verbraucherschutzministerin Christine Clauß hat am Mittwoch im Sächsischen Landtag Stellung zur aktuellen Situation um die Sicherheit von Futtermitteln genommen. Verbraucherschutzministerin Christine Clauß: Rückverfolgung von Lebensmitteln muss erleichtert werden – Kriminelle Machenschaften konsequent aufdecken. Plattform www.lebensmittelwarnung.de wurde verabschiedet. (© SMS)

Citynews Mittel für Straßeninstandsetzungen in Dresden sinken 2012 auf neun Millionen Euro

Dresden. 2012 steht dem Straßen- und Tiefbauamt deutlich weniger Geld für die Instandsetzung von Straßen zur Verfügung als in diesem Jahr. Wie Amtschef Reinhard Koettnitz auf DNN-Anfrage mitteilte, schmilzt die Summe im Vermögenshaushalt von 20 Millionen Euro auf neun Millionen Euro.

Kurz und knapp – Diese Woche im Bundestag

Berlin. Der Bundestag befasst sich in der ersten Sitzungswoche im neuen Jahr unter anderem mit dem Jahreswirtschaftsbericht 2011, dem zivilen Wiederaufbau in Afghanistan und dem Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission für 2011. Drei Regierungserklärungen und zwei Aktuelle Stunden stehen auf der

Defizite in der Meldekette

Beilrode (TZ). Nur einen Tag lang brauchte sich in Ostelbien ein Krisenstab mit der Hochwassersituation an der Elbe zu beschäftigen. Nachdem das Gremium wegen der Warnstufe drei am Dienstag, 10 Uhr, zum Lage-Check das erste Mal zusammentraf, war gestern früh,

"Der Ort wird durch den Bau erheblich aufgewertet"

Dreiheide/Süptitz (TZ). Die Ortsdurchfahrt Süptitz hat in diesem Jahr oberste Priorität für die Dreiheider. Darin waren sich die Abgeordneten der Gemeinde bereits bei der Debatte um den 2011er Haushaltplan, sprich Ende vergangenen Jahres, einig. Entsprechend haben sie  auch Gelder für

Genehmigungen zum Frühjahr erwartet

Gn. Schildau (TZ). In Reaktion auf die Folgen der letzten Hochwasserereignisse hat die Teilnehmergemeinschaft aus Sitzenroda geplant, ein Auffangbecken für Schmelz- und Regenwasser zu bauen (TZ berichtete). Über den aktuellen Stand der Dinge sprach die TZ mit Jochen Wirsching. Er

Mit allen (Hoch)Wassern gewaschen

Polbitz (TZ). Ein gebranntes Kind scheut das Feuer! Zu groß war der Verlust beim Hochwasser 2002, als dass Torsten Freche bei höherem Elbe-Pegel gelassen bleiben könnte. Mindestens fünfmal pro Tag klickt er derzeit ins Internet, um sich über die aktuelle