Tag Archives: aufs

„Lasst Euch nicht alles aufs Auge drücken!“

TZ sprach mit dem Berliner Verleger und Publizist Frank Schumann über heutige Begegnungen mit seiner Geburtsstadt Torgau und mehrTorgau/Berlin (TZ). Als er die zum Teil schon sehr abgegriffenen Ausgaben der „Klaren Sicht“ sieht, muss er schmunzeln. Ja, für die einstige

Gut aufs Arbeitsleben vorbereitet?

Nordsachsen (TZ). Im März werden rund 600 Schülerinnen und Schüler im Landkreis nach ihren Erwartungen und Wünschen auf dem Weg ins Erwerbsleben befragt. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Gut aufs Arbeitsleben vorbereitet?

Nordsachsen (TZ). Im März werden rund 600 Schülerinnen und Schüler im Landkreis nach ihren Erwartungen und Wünschen auf dem Weg ins Erwerbsleben befragt. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Zum Radrennen aufs Dach der Welt

Ex-Torgauer Henri Lesewitz startet beim Yak-Attack 2012 im Himalaja-GebirgeRadsport (TZ/). Nee, der Henri ist keen normaler Radrenner! So viel steht schon mal fest. Der gebürtige Torgauer, der in der vergangenen Woche 40 an Jahren wurde, fährt Radrennen, speziell Mountainbike-Rennen, und

Der erste Lachs des Jahres gehörte aufs Schloss

Torgau (TZ). Die Elbe führte vor 500 Jahren noch große Edelfische wie Lachse, Welse und Störe. Die Torgauer Fischer wohnten fast alle in der Vorstadt vor dem Fischertor. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Streit um Abwahl des Finanzbürgermeisters aus Weißwasser führt aufs Glatteis

Scharfe Kritik hat CDU-Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Kittan am Eissport Weißwasser geäußert. Als Reaktion auf die Meinungsäußerungen von CDU-Fraktionsmitglied Andreas Kaulfuß sei Kaulfuß von der Freizeitmannschaft „Chiefs“ suspendiert worden, so Kittan in einer Pressemitteilung. Weisswasser LR-online.de

Das Johanneum geht aufs Alter zu

Mit dem Thema „Jung und Alt“ wird sich die Projektwoche am Christlichen Gymnasium „Johanneum“ befassen. Thematischer Impulsgeber war der Hoyerswerdaer Seniorenbeirat. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

Hand aufs Herz: Haben Sie über die Feiertage zugenommen?

Nordsachsen (TZ/ej/dk). Die Kinder freuen sich an Weihnachten hauptsächlich auf die Geschenke, die Erwachsenen meist auf das leckere Essen, den knusprigen Gänsebraten, das zarte Kaninchen, als Abrundung die feinen Desserts. Da  zeigt dann auch die Waage nach den Feiertagen oftmals

Mit 75 der Umstieg aufs Auto

Wer kennt das nicht: In jeder Familie gibt es doch meist immer einen, der als leuchtendes Beispiel dargestellt wird. Weil er oder sie so klug ist, so brav und vorbildlich. Oder ziemlich mutig und unkonventionell ist. Hoyerswerda LR-online.de Text- und

Glocken stimmen aufs Christfest in Lohsa ein

Einladend wirkt der Ausstellungsraum. „Weihnachten und Glocken – das gehört zusammen. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

Malzirkel bringt Zootiere aufs Papier

Schon 35 Jahre existiert der Kindermal- und Zeichenzirkel Laubusch, der dem Heimatverein angegliedert ist. Zwar wechselten immer die kleinen Maltalente, doch geleitet wurde er immer von einer Person: Ingrid Urbantke war es auch, die mit ihren Schützlingen einen Workshop im

Malzirkel bringt Zootiere aufs Papier

Schon 35 Jahre existiert der Kindermal- und Zeichenzirkel Laubusch, der dem Heimatverein angegliedert ist. Zwar wechselten immer die kleinen Maltalente, doch geleitet wurde er immer von einer Person: Ingrid Urbantke war es auch, die mit ihren Schützlingen einen Workshop im

Kinder sollten nur mit Helm aufs Rad

So mancher schaut nun in diesen Tagen auch in und um Hoyerswerda genauer hin: Wie sind die Fahrradfahrer auf den Straßen und Radwegen denn unterwegs? Tragen sie einen mehr oder minder schmucken Helm oder lassen sie sich lieber ihre Haare

Künstler bringen Neustadt-Motive aufs „stille Örtchen“

Das Treiben der jungen Leute mit den Farbdosen am Bahnhof beobachtete Manuela Maderla nicht mit Skepsis, sondern erfreut. „Hier ist es ja eher trostlos“, sagte die Hoyerswerdaerin, die auf ihren Bus nach Kamenz wartete. „Das bringt ein bisschen mehr Farbe