Tag Archives: Cunewalde

Sinnlose Zerstörungswut

Cunewalde – Hauptstraße, Radweg, 16.11.2012 – 19.11.2012 Da kann man nur den Kopf schütteln: Womöglich aus blinder Zerstörungswut haben unbekannte Täter im Zeitraum seit vergangenem Freitag die Bepflanzung am neuen Radweg in Cunewalde herausgerissen. Eine Gartenbaufirma hatte erst kurz zuvor

Citroen landete im Graben

Ortsverbindungsstraße Schirgiswalde-Kirschau/OT Wurbis in Richtung Cunewalde/OT Weigsdorf-Köblitz – 15.11.2012, 10:20 Uhr Eine 54-Jährige ist am Donnerstagvormittag auf der Fahrt nach Weigsdorf-Köblitz verunfallt. In einer Rechtskurve kam sie von der Fahrbahn ab und geriet in den Straßengraben. Das Auto überschlug sich.

Biker verstarb am Unfallort

Cunewalde/OT Schönberg – Kubschütz/OT Pielitz – K 7239, 21.09.2012, 14:40 Uhr Der Fahrer (m/45) eines Krades Kawasaki Ninja ZX-6R befuhr die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Schönberg kommend in Richtung Pielitz. Ausgangs einer Linkskurve kam er ohne Fremdeinwirkung nach rechts von der

Schulwegkontrollen im Landkreis Bautzen

Obergurig, Schulstraße, 06.09.2012, 06:30 Uhr – 07:45 Uhr, Bautzen, Dresdener Straße, 06.09.2012, 07:15 Uhr – 08:00 Uhr, Großpostwitz, Cosuler Straße, 06.09.2012, 06:30 Uhr – 07:00 Uhr, Cunewalde und Weigsdorf-Köblitz, 06.09.2012, 09:00 Uhr – 13:00 Uhr Die Polizei hat am Donnerstagmorgen

Wohnungsbrand

Cunewalde, OT Weigsdorf-Köblitz – Albert-Schweitzer-Siedlung 19.07.2012, 15:00 Uhr Als aus einer Wohnung in Weigsdorf-Köblitz starker Qualm drang, informierten die Anwohner den Hausmeister, welcher die Tür öffnete, den 21-jährigen Mieter weckte und die Flammen löschte. Der junge Mann wurde mit Verdacht

Bautzener Polizisten als Schlangenbeschwörer

Cunewalde/OT Weigsdorf-Köblitz – Albert-Schweitzer-Siedlung, 08.06.2012, 08:15 Uhr polizeibekannt Der Hausverwalter eines Grundstückes in der Albert-Schweitzer-Siedlung in Cunewalde staunte Freitagmorgen wohl nicht schlecht, als er einen ungewöhnlichen Fund machte: auf dem Müllcontainerplatz „sonnte“ sich ein knapp eineinhalb Meter langer „herrenloser“ Königsphyton.