Tag Archives: eigentlich

Was macht eigentlich Bauchnabelvergleich.de?

Gn. Schildau (TZ). Ein Bauchnabel – jeder hat ihn, manche nutzen ihn als Schmuckstück, andere ignorieren ihn einfach. Der Schildauer Heiko Hennig macht daraus jedoch etwas ganz Besonderes und das nun schon seit elf Jahren. Newsticker der Torgauer Zeitung Text-

Eigentlich sollten Schlösser,Burgen und die tollen Gärten einfach nur SCHÖN sein…

Eigentlich sollten Schlösser,Burgen und die tollen Gärten einfach nur SCHÖN sein und sonst nichts. Heute spielen auch andere Faktoren eine Rolle – Wirtschaftlichkeit. Wir haben es 2011 geschafft- Schön und wirtschaftlich! Danke an Barockgarten Großsedlitz, Schloss Moritzburg, die Parkeisenbahn im

Was macht eigentlich Gerhard Ernst?

Dommitzsch (TZ). „Das stammt alles noch aus meiner aktiven Zeit bei der Feuerwehr“, sagt Gerhard Ernst und legt einen Stapel von etwa 20 der zu DDR-Zeiten üblichen „roten Mappen“ auf den Wohnzimmertisch. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer

Was macht eigentlich Klaus Steinacker?

Trossin/Cottbus (TZ). Ist er’s oder ist er’s nicht? Wer Klaus Steinacker lange nicht gesehen hat, könnte schon ins Grübeln kommen. Irgendetwas ist anders. Richtig, der Bart fehlt! Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Warum sehen wir unseren Eltern ähnlich? Wie funktioniert eigentlich das Spüli-Bo…

Warum sehen wir unseren Eltern ähnlich? Wie funktioniert eigentlich das Spüli-Boot? Diese Fragen und weitere werden euch auf der Facebook-Seite der Kinder-Universität Dresden beantwortet. Wir sind der Meinung, dass die Seite noch ein paar Fans vertragen könnte. Kinder-Universität DresdenZusammen mit

Was macht eigentlich Ruth Ellert??

Belgern (TZ). Halb Belgern schwelgt derzeit in Erinnerungen. „Schuld“ haben die Boxer um Volker Lippmann. Die haben das alte Kino aus seinem Dornröschenschlaf geweckt, die wild wuchernde Vegetation beiseite geräumt und wollen das Gebäude mit ihrem Verein nutzen. Newsticker der

Was macht eigentlich Jessica Alex?

Gn. Schildau (TZ). Vor fast genau zehn Jahren stand eine kleine, schwarzhaarige Zweitklässlerin auf einer Bühne in Schildau, wurde von Hunderten Besuchern bestaunt und kümmerte sich um sieben kleine Männlein – das Schneewittchen. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte:

„Hey, warum ist es bei euch eigentlich so laut?“

Hoyerswerda. Der Nachbar ist zu laut, die Hecke zu hoch und der Müll steht einen Meter zu weit rechts. Mit solchen Problemen setzt sich David Geier seit fast sieben Jahren auseinander. Der 38-Jährige ist Friedensrichter in Hoyerswerda – und will

Was macht eigentlich Dr. Ulrich Kühne?

Torgau/Gelsenkirchen (TZ/gt). „29 Jahre war ich dort“, sagt er, und ein Fünkchen der Begeisterung in seinen Augen ist dabei nicht zu übersehen. Ein Mal Glaswerker, immer Glaswerker – Dr. Ulrich Kühne, der ehemalige Haupttechnologe (1962 bis 1990) des damaligen VEB

Was macht eigentlich Heinz Schmidt?

Zwethau (TZ). Der Anzug gebürstet, der Krawattenknoten sitzt, die Schulterstücken sind ohne Fehl und Tadel: Für Heinz Schmidt geht doch nichts über eine korrekte Anzugsordnung. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

„Fachwerk ist eigentlich wie Lego“

Nichtewitz (TZ). So richtig glauben können’s die Angermanns aus Nichtewitz wohl immer noch nicht: Mit ihrem „Abenteuer“ holten sie beim 13. sächsischen Landeswettbewerb „Ländliches Bauen“ einen der insgesamt elf Hauptpreise. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

„Schülerzahlen eigentlich noch weitaus besser“

Torgau (TZ). Das Interesse am Besuch von Musikschulen ist nach Angabe des sächsischen Kultusministeriums ungebrochen hoch (TZ berichtete bereits). Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Was war um 1759 eigentlich „altpreußisch“ an der einstigen Festung Torgau?

Torgau (TZ). Der Förderverein Europa Begegnungen mit seinem Sachsen-Preußen-Kollegium kann eine neue Entdeckung vermelden: In einem Berliner Archiv wurden drei Pläne gefunden, die die Befestigungsarbeiten in Torgau zwischen 1756 und 1759, quasi von Riss zu Riss, an planerischer Reife und

Spenden Sie eigentlich zu Weihnachten?

Nordsachsen (TZ). An Weihnachten ist nicht nur die Zeit von Gänsebraten, Glühwein und Geschenkpaketen gekommen – viele gemeinnützige Institutionen erbitten gerade zu dieser Zeit Spenden. Die Heimatzeitung wollte von bekannten Köpfen wissen, ob auch sie zu den Spendenwilligen gehören. Newsticker