Tag Archives: Einige

Schloss Moritzburg hat noch einige freie Plätze für die Kostümführung »AUF DAS…

Schloss Moritzburg hat noch einige freie Plätze für die Kostümführung »AUF DAS KOSTBARSTE AUSGEZIERET« BAROCK KOSTÜMIERT IN DIE VERGANGENHEIT Am kommenden Do 12. April und Fr 13. April jeweils um 11:00 und 15:00 Uhr auf Schloss Moritzburg Gekleidet in detailgetreue

wünscht alles Gute im neuen Jahr und hat hier einige Vorschläge für die kulturell…

wünscht alles Gute im neuen Jahr und hat hier einige Vorschläge für die kulturelle Jahresplanung 2012. Veranstatungshöhepunkte 2012 im Schlösserland Sachsen www.schloesserland-sachsen.deVeranstaltungen & Ausstellungen – Höhepunkte 2012 – 01 – Besuchen Sie das Schlösserland Sachsen und erleben Sie die Sächsische

Einige Schüler-Ideen schon umgesetzt

Torgau (TZ). Eine weitere Etappe im Ideenwettstreit für den Mehrgenerationenpark (MGP) in Torgau-Nordwest wurde gestern Vormittag abgeschlossen. Nachdem Mitte März bereits die Schüler der 3. Klassen der Grundschule Nordwest ihre gestalterischen Ideen zu Papier gebracht hatten, wurden diesmal die besten

Citynews Palmengartenwehr wird von Schlamm gereinigt Arbeiten dauern noch einige Wochen an

Leipzig. Aufmerksamen Bürgern wird es aufgefallen sein: Seit einigen Tagen schwimmt dauerhaft ein Boot auf dem Gewässer vor dem Palmengartenwehr. Grund dafür ist die regelmäßig notwendige Entschlammung der Weißen Elster an dieser Stelle. Wie die Landestalsperrenverwaltung am Freitag mitteilte, dauern

Noch einige Hausaufgaben nach Kritik der Rechnungsprüfer

Die Stadtverwaltung hat derzeit noch sechs von 17 Punkten abzuarbeiten, die das Rechnungsprüfungsamt Löbau kritisiert hat. Das Amt hatte die Haushalts-, Kassen- und Rechnungsführung der Stadt und des Eigenbetriebes der Jahre 2002 bis 2006 geprüft und mehrere Beanstandungen aufgezeigt. Hoyerswerda

Einige Brettnägel als Gesellenstücke

Dommitzsch (TZ). Die Schmiede bildeten im 18. Jahrhundert eine Innung mit den Wagnern oder Stellmachern. 1749 erneuerten sie ihre Innungsordnung. Danach betrug die Lehrzeit zwei Jahre (1857 vier Jahre), die Aufnahme hatte vor geöffneter Lade zu erfolgen. Lehrgeld wurde nicht