Tag Archives: Energiepolitik

Staatssekretär Fiedler: Kommunen müssen neuer Energiepolitik Rahmen geben

Sachsens Kommunen stehen mit der neuen energiepolitischen Ausrichtung des Bundes vor ebenso großen Aufgaben wie Land, Energieversorger und Netzbetreiber. „Die Energiewende ist der neue Handlungsrahmen. Erhebliche Investitionen zur Energieerzeugung und -verteilung sind erforderlich. Die Kommunen sind aufgefordert, dass sie lokal

Monika Knoche: LINKE Energiepolitik – Global denken, regional handeln

Rede Umweltkonferenz von Monika Knoche, stellvertretende Fraktionsvorsit-zende DIE LINKE im Deutschen Bundestag 19.04.2008 Vorgestern wurde in Freiberg die erste Raffinerie für Biosprit aus Holz in Betrieb ge-nommen. Das nenne ich innovativ, das ist zukunftsweisend. … Aktuelle Nachrichten

Energiepolitik als Standortfrage – Gesunder Energiemix als Antwort

Sachsens Wirtschafts-, Arbeits- und Verkehrsminister Sven Morlok (FDP) hat heute rund 300 Vorstände und Geschäftsführer deutscher Stadtwerke in Dresden begrüßt. „Stadtwerke haben ihren festen Platz auf dem Anbietermarkt in Deutschland“, so Morlok vor den Kongress-Teilnehmern des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU).

Morlok: Forschung zu fördern, ist Prinzip sächsischer Energiepolitik

Heute übergab Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) der TU Bergakademie Freiberg einen Förderbescheid zum Bau und Forschungsbetrieb einer Versuchsanlage zur Schlackebadvergasung schwieriger Brennstoffe.Für „Innovative Energietechniken“ stellt das Wirtschaftsministerium insgesamt 30 Mio. Euro EU- und Landesmittel zur Verfügung, davon 24 Millionen für

Morlok beruft Expertengremium zu Fragen der sächsischen Energiepolitik

Ein Gremium hochrangiger Experten steht dem Wirtschaftsministerium bei den richtungsweisenden energierelevanten Themen, wie Versorgung, Verbrauch und Effizienz, oder auch Fragen des Klimaschutzes beratend zur Seite. Heute traf sich dieser Energiebeirat Sachsen in neu berufener Zusammensetzung. „In Sachsen soll Energie auch

Sächsische Staatsregierung legt EU-Kommissar Oettinger einen 10-Punkte-Plan zur Energiepolitik vor

Dresden (16. Juni 2011) – Die Neuausrichtung der Energiepolitik in Deutschland und der Europäischen Union muss eine Balance zwischen Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit, Bezahlbarkeit und Umweltverträglichkeit herstellen. Das haben die Mitglieder der Sächsischen Staatsregierung in ihrer heutigen Kabinettssitzung mit EU-Energiekommissar Günther Oettinger

Tillich will Regierungserklärung zur Energiepolitik abgeben

Dresden. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) wird in der Mai-Landtagssitzung eine Regierungserklärung zur Energiepolitik abgeben. Das kündigte Regierungssprecher Johann-Adolf Cohausz am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Dresden an. Er gehe dabei unter anderem um einen „richtigen Energiemix, bei dem auch heimische

Sächsische Parteien streiten um Energiepolitik – FDP gegen vorschnellen Atomausstieg

Dresden. Sachsen streitet um die Energiepolitik von morgen. Als erste verlangten am Dienstag die Grünen im Landtag ein neues Energiekonzept für den Freistaat und forderten dabei den Ausstieg aus der Braunkohle. „Wenn wir die Klimaschutzziele ernst nehmen, müssen wir schnell