Tag Archives: fühlen

Kreisräte fühlen sich über den Tisch gezogen

Nordsachsen (TZ). Ein an und für sich harmlose Pressemitteilung des CDU-Kreisvorstands hat ein mittleres Politerdbeben ausgelöst. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Hobby-Schafhalter fühlen sich ausgegrenzt

Die Lausitzer Wölfe haben während der Naturschutztagung des Spree-Neiße-Kreises die Gemüter der 150 Teilnehmer erregt. Während sich „Isegrim“ immer neue Lebensräume erobert, fühlen sich Kleintierhalter von der Politik im Stich gelassen. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

Bürger fühlen sich überheblich behandelt´

Bürger fühlen sich überheblich behandelt´Zu dem Beitrag „Pro und Contra zur Lohsaer Waschanlage“ (LR vom 30. August) schreibt Eckhard Hanke aus Lohsa: Bürgermeister Herr Witschas betont wiederholt, dass die Bürgerinitiative in Lohsa die Entscheidung des Gemeinderates als gewählte Volksvertreter akzeptieren

Fühlen Sie sich eigentlich schon als Beilroder Bürger?

Beilrode (TZ). Zum 1. Januar erfolgte die Fusion der beiden bis dahin eigenständigen ostelbischen Gemeinden Beilrode und Großtreben-Zwethau zur neuen Einheitsgemeinde Beilrode. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Die Wiese fühlen und abtanzen

Hosentaschenferienkatalog Heute (11. Juli) lädt das Naturwissenschaftliche-Technische Kinder- und Jugendzentrum (Natz, Herrmann-Str. 78 A) um 10 Uhr zur Führung durch den hauseigenen „Zoo“ mit Fütterung der Tiere. Anschließend gibt es Kartoffeln mit Quark zum Mittagessen (UKB: 3 ) Auf der

Weißstorch soll sich in Sachsen wieder wohler fühlen

Dresden. Futterstreifen, neue Wassergräben, frisch gemähte Wiesen: Umweltminister Frank Kupfer (CDU) will die Lebensbedingungen für Weißstörche in Sachsen verbessern. Er stellte am Samstag in Dresden einen 200 Seiten starken Maßnahmenkatalog vor, um den Schwund der Störche im Freistaat zu stoppen.

Taucha B87n Bürgerinitiativen fühlen sich durch Bundesverkehrsminister bestärkt

Taucha/Leipzig. Der Regionale Planungsverband Westsachsen bleibt seiner bisherigen Linie treu, für die geplante B87n zwischen Taucha und Eilenburg raumordnerisch nach der Lösung mit den wenigsten Gegenstimmen zu suchen. Die Bürgerinitiativen aus Taucha und Panitzsch fühlen sich indes auch durch die