Tag Archives: Glocken

Zehn Unterschriften gegen die Glocken der Johanneskirche

Im Streit über zu laute Glocken der Johanneskirche hat der Superintendent des Kirchenkreises Hoyerswerda, Heinrich Koch, Bereitschaft zum Dialog gezeigt. Er verwies auf die Unterschriftenaktion gegen das Glockengeläut von Jutta Schedel und sagte: „Sobald die Sammlung abgeschlossen ist, suche ich

Pausaer Pfarrer wirbt um „Glocken“ für Glocken

Frank Pierel, der Pfarrer der Pausaer Michaelisgemeinde, ist clever. Das behauptete zumindest MDR-Moderatorin Katrin Huß in der Sendung „Hier ab vier“ am Montag. Vogtland Anzeiger Text- und Bildrechte: Vogtland-Anzeiger

Glocken stimmen aufs Christfest in Lohsa ein

Einladend wirkt der Ausstellungsraum. „Weihnachten und Glocken – das gehört zusammen. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

2015 sollen erstmals die Glocken von Hoyerswerda-Neustadt läuten

Gelegentlich kommen Anfragen aus Osnabrück. Weil man dort etwas über den aktuellen Stand des Projektes erfahren möchte. Also, wann in der Evangelischen Kirchengemeinde von Hoyerswerda-Neustadt die Glocken erklingen werden. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

Landeskirche sperrt Glocken der Plauener Johanniskirche

Diese Nachricht muss die evangelisch-lutherische St.-Johannis-Kirchgemeinde in Plauen erst einmal verarbeiten. Der Glockensachverständige der sächsischen Landeskirche, Christian Schumann, sowie die kirchliche Baupflegerin Gabriel Püschmann haben nach einer Untersuchung aus Sicherheitsgründen die Glocken der St. Johanniskirche gesperrt. Vogtland Anzeiger Text- und

Süßer die Glocken nie klingen – Enya W. singt Weihnachtslieder

Süßer die Glocken nie klingen – Enya W. aus dem Vogtland singt Weihnachtslieder

Annaberg, St. Annen: Glocken b‒des′‒es′ (FA Otto)

Einläuten des Sonntages am 21. Februar 2009 mit den drei Glocken des Hauptgeläutes. Diese drei Glocken hängen an Gusstorjochen nach Bierling, verbunden mit Gegengewichtsklöppeln. Gesamtgeläut: – Glocke I: Nominal b – Glocke II: Nominal des‘ – Glocke III: Nominal es‘

Glocken von Rom einmal anders

Dieses Video zeigt einen Karnevalsverein aus dem sächsischen Meißen. Der Song „Glocken von Rom“ wird von den Darstellern sehr einzigartig untermalt. Video Bewertung: 0 / 5

Chemnitz, St. Johannes Nepomuk: Glocken fis‘-gis‘-h‘-cis“ (Bachert)

Gottesdienstgeläut der Katholischen Propsteikirche St. Johannes Nepomuk zu Chemnitz-Kaßberg mit den Glocken 5 (cis“), 4 (h‘), 3 (gis‘) und 2 (fis‘). Glocke 1 hat den Nominal e‘. Video Bewertung: 5 / 5

Chemnitz–Wittgensdorf: Glocken f′‒a′‒c′′ (Perner)

Seit 2006 läuten im Kirchturm der Evangelisch-lutherischen Kirchgemeinde zu Wittgensdorf (Chemnitz) drei Glocken der Gießerei Rudolf Perner in Passau. Die Disposition ist f′‒a′‒c′′, ein F-Dur-Dreiklang, gegossen in der Perner-Rippe. Die Aufnahme entstand an einem Samstag zum Einläuten des Sonntags. Die

St. Markus, Chemnitz: Glocken aïs°-cis‘-e‘; Bochumer Stahlglocken

Die Kirche St. Markus in Chemnitz-Sonnenberg verfügt seit jeher über drei Stahlglocken des Bochumer Vereins. Sie hängen an originalen geraden Holzjochen. Mit ihrem aïs° ist Glocke 1 neben der b°-Glocke aus Bronze von St. Jakobi (Chemnitz-Zentrum) eine der beiden tontiefsten

Lutherkirche, Chemnitz: Glocken d‘-e‘-fis‘-gis‘ (Schilling, Apolda)

– d‘-e‘-fis‘-gis‘ (aus der d‘- sollte vermutlich eine cis‘-Glocke werden) – gestelzte Schilling-Joche – Gegegewichtsklöppel – Schubstangenantrieb Siehe Titel! Es scheppert ziemlich. Noch eines der wenigen durch Schubstangen bewegte Schilling-Geläute der Gegend. Die Glocken läuten tief gekröpft am Stahljoche und

Glocken Annaberg-Buchholz-Kleinrückerswalde ev. Martin-Luther-Kirche

as'(-c“)-es“ 1: B. Pietzel (Dresden) 1926 2: Christian Albert Bierling (Dresden) 1921 3: Heinrich Ulrich (Apolda) 1921 Das Geläut wird in absehbarer Zukunft saniert und an gerade Holzjoche gehängt. Glocke 2 ist aufgrund eines angeblichen Jochrisses stillgelegt. Es handelt sich

Adorf (Erzgebirge): Glocken e′‒gis′‒h′ (Grassmayr)

Die Kirche von Adorf (Erzgebirge) verfügt seit September 2009 über ein dreistimmiges Bronzegeläut der Disposition e′‒gis′‒h′, gegossen von Grassmayr in Innsbruck. Das Eisenhartgussgeläut es‘-g‘-b‘ von 1923 (Schilling und Lattermann zu Apolda/Morgenröthe-Rautenkranz) waren meines Wissens 2006 gesperrt worden. Seitdem läuteten in