Tag Archives: Immer

„Talkrunden sind immer noch angesagt“

Torgau (TZ). Der Name ist Programm: Mit dem Projekt „High Hopes“ vebinden die beiden Organisatoren Constanze Werner und Jenny Horlich „große Hoffnungen“, dem Demokratiegedanken in der Großen Kreisstadt Torgau, gerade vor dem kommenden Elbe Day, einen neuen Anschub zu geben.

Nicht ganz neu, aber trotzdem immer wieder schön: Leipzig von oben.

Nicht ganz neu, aber trotzdem immer wieder schön: Leipzig von oben. Unser Leipzig aus der Vogelperspektive (MDR, 2011)www.youtube.com. Folgende Aufnahmen bedürfen keiner großen Erläuterung, sondern einfach nur zurücklehnen und die Bilder genießen. Auf geht's in die Lüfte…mit dem MDR-Wett… Den

Immer wieder quietschen die Bremsen

Torgau (TZ). Fußgängerüberwege sind ein neuralgischer Punkt, was das Verkehrsunfall-Risiko anbelangt. Auch in der Stadt Torgau. Deutschlandweit ereignen sich 17,4 Prozent aller Verkehrsunfälle an den sogenannten Zebrastreifen. Plötzlich quietschen die Bremsen, Passanten drehen sich erschrocken um. Der Pkw ist zum

„Immer ein ganz besonderes Ereignis“

Berlin/Nordsachsen (TZ). Am Sonntag wählt die Bundesversammlung den nächsten Bundespräsidenten. Stimmberechtigt ist auch der nordsächsische Bundestagsabgeordnete Manfred Kolbe. Die TZ unterhielt sich mit dem CDU-Politiker über das bevorstehende Ereignis. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Winter vorbei, Salzlager immer noch voll

Nordsachsen (TZ). Der Frühling hat nun beinahe offiziell begonnen. Kaum Schnee und nur kurzzeitiger Frost war das, was sich in den letzten Wochen und Monaten Winter nannte. Für viele Kinder war das sicher keine schöne, kalte Jahreszeit, denn es konnte

Herzlich willkommen, wer immer Du bist: Interkulturelle Tage 2012 in Dresden

Alle Dresdnerinnen und Dresdner, Initiativen und Vereine sind herzlich zur Mitarbeit bei der Gestaltung des Programms zu den Interkulturellen Tagen 2012 in Dresden eingeladen. Anmeldungen sind bis spätestens 30. April an den Ausländerrat Dresden e. V., Heinrich-Zille-Straße 6, 01219 Dresden,

Alles neu macht nicht immer nur der Mai, der noch etwas Zeit braucht. Facebook k…

Alles neu macht nicht immer nur der Mai, der noch etwas Zeit braucht. Facebook kann das auch. Daher haben wir soeben unsere Seite auf die neue Timeline umgestellt. Wenn ihr nach Infos zur neuen Timeline sucht, werdet ihr auf http://allfacebook.de/pages/einfuhrung-timeline-unternehmen

Hilfe-Empfänger klagen immer öfter

Das Sozialgericht in Dresden muss immer mehr Klagen bearbeiten. Hauptursache sind die weiterhin sehr hohen Eingangszahlen im Bereich der Grundsicherung für Arbeitssuchende. Einer, der auch geklagt hat, ist Maik Hille aus Hoyerswerda. Sein Vorwurf: „Das kostet alles sinnlos Geld.“ Hoyerswerda

Wälder werden immer öfter zu Müllkippen

Die einen nutzen die Wälder rings um Weißwasser zu ausgedehnten Spaziergängen und als Naherholungsgebiet. Die anderen als Müllkippe. Auch scheinbar harmlose Pflanzenabfälle machen den Forstleuten Sorgen. Weisswasser LR-online.de

Wälder werden immer öfter zu Müllkippen

Die einen nutzen die Wälder rings um Weißwasser zu ausgedehnten Spaziergängen und als Naherholungsgebiet. Die anderen als Müllkippe. Auch scheinbar harmlose Pflanzenabfälle machen den Forstleuten Sorgen. Weisswasser LR-online.de

Die Welt ist nicht immer Freitag mit Peter Kube

Die Welt ist nicht immer Freitag mit Peter Kube Beate Möschl, Reporterin in Guben: Ein Programm für alle Tage verspricht Schauspieler und Regisseur Peter Kube am 2. März auf dem Dresdner Theaterkahn. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

Experten sehen immer mehr Burnout-Symptome bei Studenten

Chemnitz (dpa) – Experten stellen bei Studenten immer mehr Burnout-ähnliche Symptome fest. Bei einer Befragung unter psychologischen Beratern von Studentenwerken aus 14 Bundesländern stellten 83 Prozent eine Tendenz zu einer allgemeinen Überlastung und psychischen Erschöpfung bei Studenten fest. Das Aktuelles

„Vom Gefühl her ist er immer da“

Kerstin Langer, eine junge Dresdenerin, hat einen schweren Schicksalsschlag erlitten. Ihr schwerstbehinderter Sohn Jeschua ist mit erst drei Jahren vor kurzem völlig unerwartet gestorben. Trotzdem hält die 31-Jährige weiter an ihrem Vorhaben fest, in Weißwasser erstmalig einen Eltern-Treff mit behinderten

Kritik am Land Weißwasser wird immer lauter

Umfangreich waren die Rechenschaftsberichte von Technik bis Jugendfeuerwehr, umfangreich auch die Liste derer, die ausgezeichnet und befördert wurden. Die Feuerwehr Weißwasser hat am Freitag Rückschau auf 2011 gehalten. Dabei sparte weder Feuerwehrchef noch Oberbürgermeister an kritischen Worten in Richtung Landeshauptstadt.