Tag Archives: kaum

Kaum Ärger wegen Straßenumbenennung in Wiednitz

Durch die Eingemeindung von Wiednitz in die Stadt Bernsdorf mussten in Wiednitz zwei Straßennamen geändert werden. Dies wurde notwendig, da beide Straßennamen auch in Bernsdorf vorhanden sind. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

Kaum Ärger wegen Straßenumbenennung in Wiednitz

Durch die Eingemeindung von Wiednitz in die Stadt Bernsdorf mussten in Wiednitz zwei Straßennamen geändert werden. Dies wurde notwendig, da beide Straßennamen auch in Bernsdorf vorhanden sind. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

Kaum Geld für Ortswehren

Mockrehna (TZ). Lediglich einen Einwand gab’s zum ausgelegten Haushalts-Entwurf 2012 der Gemeinde Mockrehna. Doch dieser war nicht ohne. Frank Dörschmann, seines Zeichens Gemeinde-Wehrleiter, bemängelte „die völlig unzureichenden Eigenmittel“, die für Anschaffungen in den Orts-Wehren eingestellt wurden und legte Widerspruch ein.

Rutschung hat Tourismus kaum negativ beeinflusst

Abgeschnittene Quad-Routen, ein nicht zugänglicher Terra-Nova-Ponyhof und Sperrschilder – trotzdem zieht TGG-Geschäftsführer Marcus Heberle nicht das vermutet durchwachsene Urteil. Für ihn ist es eine gute Saison im Seenland gewesen. Dennoch muss noch vieles besser werden. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte:

Kolbe zum Anerkennungsgesetz: „Wieder kaum Fortschritt – Wieder nur Stückwerk“

Gesetz zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse greift viel zu kurz und enttäuscht Hunderttausende Berlin. Anlässlich der abschließenden Beratung im Deutschen Bundestag zum „Gesetz über die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse“ erklärt Daniela Kolbe, zuständige SPD- Berichterstatterin im Innenausschuss: SPD Sachsen – Anpacken. Für

Kaum Resonanz beim Motorrad-Biathlon

Motorsport (TZ). Der siebte und achte, sprich die letzten beiden Wertungsläufe zur Sachsenmeisterschaft im Motorrad-Biathlon 2011, wurden am vergangenen Wochenende in Neiden ausgefahren. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Bröthener Straße ist teilweise kaum befahrbar

Auf den schlechten Zustand eines rund 300 Meter langen Teilstücks der Bröthener Straße in Dörgenhausen haben Anwohner in der Bürgerfragestunde der Ortschaftsratssitzung am Mittwoch aufmerksam gemacht. „Die Straße ist eine Zumutung, vor allem für die Anwohner“, hieß es. Hoyerswerda LR-online.de

Aschewolke Sachsens Flughäfen kaum betroffen

Dresden/Leipzig. Die Aschewolke des isländischen Vulkans Grímsvötn hat den Flugverkehr in Sachsen weitgehend verschont – bemerkbar machten sich die Sperrungen am Himmel Europas eher durch gestrandete Flieger und Einflugprobleme auf anderen Airports. Nach Angaben eines Sprechers lief der Verkehr am

An Dramatik kaum zu überbieten – Vier Holz entschieden

Kegeln (TZ). Langenreichenbach war am Samstag Austragungsort des Pokalendspiels der Damen des Regionalbereiches Torgau-Oschatz. Ein Spiel voller Dramatik und Spannung. Im ersten Durchgang für Beilrode C. Heinze gegen die Oschatzerin E. Kind. Am Ende setzte sich E. Kind mit 16

Wirtschaft Neue Krise in der Solarbranche Q-Cells hält Gewinn kaum für möglich

Frankfurt/Main. Ein heftiges Gewitter braut sich über der Solarbranche zusammen. Trotz der Diskussionen über eine Beschleunigung der Energiewende nach der Atomkatastrophe in Japan ist die noch junge Industrie wieder in die Krise gerutscht. Zahlreiche deutsche Unternehmen mussten im ersten Quartal

Ampel regelt in späten Abendstunden kaum noch vorhandenen Verkehr

Ein bedeutsamer Verkehrsknotenpunkt in der Stadt Bernsdorf ist die Bundesstraßenkreuzung am ehemaligen Standort der Gaststätte „Bauernstube“. Diese wurde 2006 ausgebaut. Hoyerswerda LR-online.de

Citynews DNN-Barometer 90 Prozent kennen Orosz – Kaum einer aber die Vertretung der Oberbürgermeisterin

Dresden. Weit über 90 Prozent der Dresdner kennen ihre Oberbürgermeisterin. Fast sieben von zehn Befragten wissen jedoch nicht, wer sie gerade krankheitsbedingt vertritt. Das sei an dieser Stelle noch einmal verraten: Dirk Hilbert heißt der erste Stellvertreter, er ist Wirtschaftsbürgermeister,

Geithain Frohburgs Bergstraßenbewohner erhalten kaum Hilfe

Frohburg. Wenig Erfreuliches in Sachen der einsturzgefährdeten Stützwand unterhalb von Reihenhäusern in der Bergstraße: Der Abwasserzweckverband Wyhratal hat, wie versprochen, eine Regenwasserleitung verlegt, über die nun das Regen- und Sickerwasser vom kommunalen Grundstück unterhalb der Stützmauer abgeleitet wird. Mehr tat

Ministerium Müll aus Sachsen wohl kaum radioaktiv belastet und gefahrlos

Eisenüttenstadt/Dresden. Von dem aus Sachsen nach Eisenhüttenstadt gelieferten radioaktiven Brennstoff geht nach bisherigen Erkenntnissen der Behörden in Brandenburg keine Gefahr aus. Wahrscheinlich handele es sich bei dem für eine Papierfabrik bestimmten Material um medizinischen Abfall mit nur sehr geringer Strahlung,