Tag Archives: Manchmal

Kraftvoll, rein, manchmal gequält: Mr. Wiggly heizt im Irish Pub ein

Ob Akustik- oder E-Gitarre, Rock, Folk-Country oder Blues. Im Hoyerswerdaer Irish Pub „Black raven“ haben am vergangenen Samstag „Mr. Hoyerswerda LR-online.de Text- und Bildrechte: Lausitzer-Rundschau

Manchmal braucht es Mut, die Geschwister zu lieben

Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe. 1. Johannes 4, Vers 21 Der Schreiber der Johannesbriefe muss seine Pappenheimer gut gekannt haben. Fromme Leute waren sie sicher. Und mit Sicherheit wollten

Die positive Energie bewirkt manchmal regelrechte Wunder

Audenhain (TZ). Anlässlich des Welt-Alzheimertages am Mittwoch lud die nordsächsische Regionalbeauftragte der Sächsischen Alzheimergesellschaft, Rosel Süptitz, zu einer Informationsveranstaltung in die Gaststätte Meyer in Audenhain. Newsticker der Torgauer Zeitung Text- und Bildrechte: Torgauer Zeitung

Weniger ist manchmal mehr

Nordsachsen (TZ). Der Girls’Day ist offensichtlich ein Auslaufmodell. Zumindest in hiesigen Breiten. Schoben sich vor Jahren noch Pulks junger Damen durch Werkstätten und Büroräume, tauchten die Girls in diesem Jahr nur punktuell auf, um in vorgeblichen Männerberufe hineinzuschnuppern. Newsticker der

Manchmal geht’s „rund“ – Karikaturen in der Polbitzer Kirche

Polbitz. Unter dem Titel „Manchmal geht’s rund“ wird am 8. Mai um 16 Uhr mit einer Vernissage eine neue Ausstellung in der Kirche zu Polbitz eröffnet. Newsticker der Torgauer Zeitung

Junge Bergener sehen manchmal schwarz

Dass das Zampern mitunter auch eine ziemlich sportive Geschichte sein kann, also mit Sprints, Ausdauerläufen und gelegentlichem Klettern verbunden ist, dies konnte man in den vergangenen Jahren in Bergen beobachten. Hoyerswerda LR-online.de

Manchmal ist ein Dreier besser

Prellball (TZ). Zufriedene Gäste, zufriedene Gastgeber – so lässt sich die Bilanz der 44. Auflage des tradionellen Hartenfels Pokalturniers in vier Worten und einem Komma zusammenfassen. Die Zufriedenheit der Gäste speiste sich aus der runden Organisation der Elbestädter. Die richten