Tag Archives: Schwelbrand

Schwelbrand im Spänesilo

Bautzen – Neuteichnitzer Straße, 11.12.2012, 07:23 Uhr Am Dienstagmorgen wurden in Bautzen Feuerwehr und Polizei zu einem Schwelbrand in einem Spänesilo gerufen. Das Silo steht auf dem Gelände einer holzverarbeitenden Firma an der Neuteichnitzer Straße. Die Feuerwehr ist derzeit noch

Ergänzung zu: „Tragischer Ausgang eines Schwelbrandes“

(He) Nach ersten Erkenntnissen der Brandursachenermittler kann ein technischer Defekt ausgeschlossen werden. Gebrannt hat es im Schlafzimmer der Wohnung. Ein 72-jähriger Nachbar wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

Tragischer Ausgang eines Schwelbrandes

Chemnitz/OT Sonnenberg – (He) In den frühen Morgenstunden des Montags kam es aus noch ungeklärter Ursache in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus auf der Yorckstraße zu einem Schwelbrand. Die Feuerwehr war gegen 4.25 Uhr aufgrund des Rauchgeruches im Haus gerufen

Schwelbrand im Dachgeschoss

Limbach-Oberfrohna – (He) Wegen eines Schwelbrandes waren am Dienstagnachmittag, kurz nach 16.30 Uhr, die Freiwilligen Feuerwehren aus Limbach und Oberfrohna sowie die Polizei auf der Dorotheenstraße im Einsatz. Im Dachgeschoss eines älteren Einfamilienhauses, welches derzeit ausgebaut wird, war ein Schwelbrand

Schwelbrand im Abfalllager

Radibor/OT Droben – 29.10.2012, 20:55 Uhr Am Montagabend wurden Feuerwehr und Polizei nach Radibor gerufen. Es qualmte stark aus der Lagerhalle einer Entsorgungsfirma. Hier war Abfall in Brand geraten. Aufgrund der starken Rauchentwicklung gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Die Feuerwehren

Schwelbrand

Chemnitz/OT Altchemnitz – (Ki) In einem Laborraum einer auf der Kauffahrtei ansässigen Firma ist es in der Nacht zum Donnerstag zu einem Brand gekommen. Ein Wachschutzmitarbeiter hatte kurz nach Mitternacht bei seinem Rundgang Brandgeruch sowie Qualm aus einem Lüftungsrohr wahrgenommen.

Schwelbrand im Kaufhaus

Döbeln – Bäckerstraße. Aufgrund eines technischen Defektes kam es gestern, gegen 11.40 Uhr, zu einem Schwelbrand eines Zuleitungskabels zu einem Deckenfluter. Durch die Rauchentwicklung wurden 15 Personen aus den Räumen des Marktes evakuiert. Eine Mitarbeiterin des Marktes wurde mit Verdacht

Schwelbrand in einer Wohnung

Stadt Wehlen – Markt, Zeit: 31.08.2012 22:21 In einer Wohnung im Dachgeschoß des Rathauses der Stadt Wehlen kam es am Freitag Abend aus noch unbekannter Ursache zu einem Schwelbrand. Ein Nachbar hatte den Brandgeruch wahrgenommen und sofort die Feuerwehr verständigt.

Schwelbrand in Klinga

Klinga – Aus bisher unbekannter Ursache kam es am 7. August 2012, gegen 15.10 Uhr, zum Brand von Papier welches unter einer Außentreppe, die zu einem Wohnhaus in der Staudtnitzstraße gehört, abgelagert war. Die Feuerwehr kam zum Einsatz. Durch die

Schwelbrand in Lübschütz

Lübschütz – Auf dem Zeltplatz kam es am 6. Juli 2012, gegen 2.20 Uhr, zum Schwelbrand in einer nicht mehr genutzten, aber verschlossenen Toilettenanlage. Größerer Sachschaden entstand nicht.

Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

Annaberg-Buchholz – (He) Starke Rauchentwicklung aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der August-Bebel-Straße im Ortsteil Cunersdorf führte am Mittwochnachmittag, gegen 15 Uhr zum Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren von Buchholz und Cunersdorf. Nach bisherigen Ermittlungen hatte eine auf dem Herd stehende

Schwelbrand

Wiederoda – Für Aufregung sorgte am 23. April 2012, gegen 18.10 Uhr ein Schwelbrand in der Lindenstraße. Ein Mieter des Hauses bemerkte Brandgeruch. Da die Brandwohnung verschlossen war und auf Klopfen und Klingeln niemand antwortete, informierte er die Feuerwehr. Die

Schwelbrand im Wäscheraum – Fußballtrikots Raub des Feuers

Bautzen – Thrombergstraße, 26.02.2012, 17:30 Uhr – 27.02.2012, 15:25 Uhr Auf derzeit noch ungeklärte Weise ist im o.g. Zeitraum ein Schwelbrand in einem Wäscheraum des Sportvereins Bautzen e.V. ausgebrochen. Der Brand vernichtete mehrere Trikotsätze der Fußballer, ging dann aber gottlob

Schwelbrand im Spänebunker

Dorfchemnitz – (Fi) Kameraden mehrerer Freiwilliger Feuerwehren aus Dorfchemnitz und Umgebung kamen am Mittwochnachmittag, gegen 14 Uhr, bei einer Holzbearbeitungsfirma auf dem Unteren Seitenweg zum Einsatz. Im Spänebunker der Firma war es aus noch unklarer Ursache zu einem Schwelbrand gekommen.