Tag Archives: Sprengung

Münzfernsprecher „gesprengt“

Zwickau/OT Marienthal – (gk) Bislang unbekannte Täter sprengten am frühen Freitagmorgen mittels eines Feuerwerkskörpers „La Bomba“ den Fernsprechautomaten einer Telefonzelle in der Jacobstraße auf und entwendeten die darin befindliche Geldkassette. Nach ersten Schätzungen wurde ein Sachschaden von mindestens 750 Euro

Briefkasten gesprengt – Zeugen gesucht

Zittau – Südstraße, 05.11.2012, 21:00 Uhr – 06.11.2012, 06:00 Uhr Mittels pyrotechnischen Erzeugnissen wurde in der Nacht zu Dienstag ein Briefkasten in der Südstraße 13 in Zittau gesprengt. Der Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen

Briefkästen gesprengt

Zwickau – (rl) Am Sonntag, in den frühen Morgenstunden, sprengten Unbekannte in der Äußeren Schneeberger Straße mit Böllern mehrere Briefkästen in die Luft. Es wurde ein Schaden von 1.550 Euro verursacht.

Automat gesprengt

Hasselbachtal/OT Gersdorf – Bahnhofstraße, 31.08.2012, gegen 01:30 Uhr Unbekannte sprengten mittels pyrotechnischer Erzeugnisse einen Tabakautomaten und stahlen daraus die Zigarettenpackungen sowie das Bargeld. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 2.500 Euro. Die Höhe des Diebstahlschadens ist gegenwärtig unbekannt. Die Polizei

Briefkästen gesprengt

Chemnitz/OT – Schloßchemnitz – Am gestrigen Sonnabend gegen 11:00 Uhr wurde der Polizei bekannt, dass Unbekannter Täter vermutlich am 18.08.2012, 03:00 Uhr (Angabe von einem Knallzeugen) eine unbekannte Sprengladung an der Briefkasteneinrichtung im Hausflur eines Hauses an der Bergstraße zündeten.

Briefkasten in die Luft gejagt

Spreetal/OT Zerre – Dorfstraße, 12.06.2012, 01:36 Uhr Einen Sammelbriefkasten der Deutschen Post jagten unbekannte Täter in der heutigen Nacht in Zerre mittels Pyrotechnik in die Luft. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 500,- €. (jk)

Mit Böller Parkscheinautomaten beschädigt

Zittau – Innere Weberstraße und Reichenberger Straße, 16.05.2012 – 21.05.2012 Durch unbekannte Täter wurden im genannten Zeitraum Parkscheinautomaten der Stadt Zittau auf der Innere Weberstraße und auf der Reichenberger Straße mittels Blitzknaller beschädigt. Der Sachschaden wird mit ca. 1.000,- €

Telefonzelle „gesprengt“

Görlitz – Schlesische Straße, 08.04.2012 – 09.04.2012, 09:45 Uhr Unbekannte zerstörten am Osterwochenende vermutlich durch Entzünden einer Spraydose eine Telefonzelle in Königshufen.

Briefkastenanlage gesprengt

Falkenstein – (ow) Schaden von etwa 500 Euro haben Unbekannte am Samstagabend an der Briefkastenanlage des Hauses Schloßstraße 5 verursacht. Gegen 21:15 Uhr zündeten sie in dieser

Sprengung einer Panzergranate

Seifhennersdorf, S 140 – OVS Seifhennersdorf/Neugersdorf, 28.02.2012, 11:15 Uhr Durch die Straßenmeisterei Lawalde wurde bei Baumfällarbeiten an der S 140 ein 26 cm langer und 10 cm starker munitionsähnlicher Gegenstand im Schlamm aufgefunden. Dieser Gegenstand befand sich einem stark verrotteten

Hochwassergefahr in Bautzen – Eis der Spree wurde nicht gesprengt

Bautzen – Seidau, 19.02.2012, 15:00 Uhr – 16:10 Uhr Die Rettungsleitstelle Bautzen bat gestern Nachmittag das Polizeirevier Bautzen um Unterstützung bei der Sperrung der Seidauer Straße. Das Eis auf der Spree sollte am Wehr unterhalb der Hammermühlenbrücke gesprengt werden. Zur

Geldautomat gesprengt

Kamenz – An der Windmühle, 09.02.2012, 23:30 Uhr Unbekannte hatten in der Nacht zum Freitag mit noch unbekannten Mitteln versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Bei der herbeigeführten Explosion wurde die Umhausung des Automaten zerstört und erheblicher Sachschaden angerichtet. An die

Gesprengt

Borna – Auf bisher unbekannte Art und Weise sprengten Unbekannte am Donnerstag, gegen 1.20 Uhr, einen Handykartenautomaten im Bereich Breite Straße/Reichssteinweg. Der Automat wurde vollständig zerstört. Die Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden wird vorläufig auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Kaugummi-Automat gesprengt – Polizei erwischt Pärchen

Bautzen – Dr.-Peter-Jordan-Straße, 09.01.2012, gegen 05:00 Uhr Heute Morgen, gegen 05:00 Uhr, ist an der Dr.-Peter-Jordan-Straße ein aufgestellter Kaugummiautomat gesprengt worden. Im Zuge einer sofort eingeleiteten Nahbereichs-Fahndung wurden zwei Tatverdächtige, eine 32-jährige Frau und ein 26-jähriger Mann, gestellt. Bei ihnen